Gift für die Seele b {color:#000000;} i {color:#000000;} u {color:#000000;}
Klausuren

[listening to / Coldplay - Viva la Vida]

[mood / *seufzt*]

[reading / Geographie Skripte]

[Aufgabe der Woche /damn fucking Klausuren]

 

Oh Mann. So langsam ist es echt genug mit diesen ätzenden Klausuren. Morgen die letzten beiden, aber auch die schlimmsten. Geographie hab ich schon abgeschrieben. Die werde ich nicht bestehen können, so schlecht wie ich vorbereitet bin. Aber was solls, dann muss ich eben in einigen Monaten die Nachprüfung machen. Ist ja nur mitten im Semester und bis dahin hab ich alles vergessen und muss wieder bei Null anfangen.
Die Botanischen Bestimmungsübungen gehen glaub ich einigermaßen, bin zuversichtlich,dass ich da etwas ordentliches auf die Reihe bekomme. Wenigstens ist das Herbarium fertig und meiner Meinung nach garncihtmal so schlecht geworden,wie ich am Anfang befürchtete.

Hm, hab ihn jetzt einige Tage nicht mehr gesehen, wegen den Klausuren, nur am Dienstag kurz zum Mittagessen in seiner Mittagspause. Ich glaub das tut mir ganz gut. Und ich habe das Gefühl, er scheint endlich zu kapieren,dass ich nicht immer jeden Tag zu ihm kommen kann. Ich denke, wenn ich umgezogen bin, und er auch endlich mal zu mir komen kann, wir das ein bischen anders, wir Können abends hier in Köln vielleicht noch was machen, und es ist nicht immer so ein Drama, zu ihm zurück zu kommen. Vor allem muss ich nicht jedes mal fahren. Es ist schon stressig, auch wenn ich mich freue zu ihm zu fahren, den Abend und die Nacht mit ihm zu verbringen, aber insgesamt, ist alles schöne von soviel Stress überschattet. Und er macht es mir auch nicht grade leicht. Aber es wird. Ich merke, dass vieles vielleicht auch einfach an mir liegt, Dinge die ich mir immer vorgestellt habe und vielleicht in einer echten beziehung garnicht wirklich so ist. Und das ist auch in Ordnung so. Ganz langsam habe ich das Gefühl, ich kann ohne unwohlsein sagen dass ich ihn liebe. ich habe es ihm noch nie gesagt, ich habe auch anderen gegenüber bewusst nie diese Ausdrucksweise gewäht, aber langsam glaube ich es könnte doch richtig sein.


Am Wochenende war die Sensation Black. Ich bin zwiegespalten, es war an sich toll, leider gab es viel zu viele Aspekte, die das Gesamtbild trüben. So der Stress mit D. wegen seiner Karte. Das bedarf auch noch einer Klärung. Es zieht sich bei mir alles zusammenw enn ich daran denke, aber insgesamt war es echt ein unding, was er sich da geleistet hat. und wenn usnere Freundschaft für ihn sowieso beendet ist, werde ich mich auch mal so richtig verbal an ihm austoben können. Ich bin wirklich gespannt, wie er reagiert, ich kann es mir absolut nicht vorstellen. Ich gehe immer wieder durch was ich sagen will, spreche es mir immer wieder vor, feile an bestimmten würden, weil ich das Gefühl habe es muss perfekt sein. Auch wenn es nicht perfekt sein müsste, wenn man bedenkt, dass ich einfach im recht bin und er Mist gebaut hat, ohne sich drum zu kümmern, was das für mich für Konsequenzen hat. Ich bin echt gespannt was er am Samstag sagt, ob er sich von alleine traut etwas dazu zu sagen, oder ob ich wirklich das Wort ergreifen muss. Andererseits... warum mache ich mir da noch gedanken, er hat so oft bewiesen,dass er sich nicht im geringsten Gedanken gemacht hat, und sich feige verpisst hat,als es schließlich eng wurde. Absolut inakzeptabel. ich frage mich, ob er denkt, für mich wär das alles ok.
Auch andere Dinge waren nicht wirklich, wie ich sie mir vorgestellt habe. (publikum im Bus, Show auf der Sensation...)


Aber dafür habe ich mich sehr gut mit E. unterhalten, erfahren wie sie ihren Bruder aus versehen beim Sex mit seiner Freundin erwischt hat, und Dinge,  die sie nichtmal Lisa erzählt hat. Und das hat mich dann doch wirklich Stolz gemacht. Aber gut, wenn ich irgendwas bin, dann meistens Vertrauenerweckend. Aber ich würde auch behaupten, dass ich vertrauenswürdig bin. Schon allein, weil ich sowieso so viel wieder vergesse, dass Infos bei mir wirklich ganz gut aufgehoben sind lol


So jetzt gehts gleich schon ins Bett. Will morgen ausgeschlafen sein. Ich schnapp mir das T-Shirt von meinem Freund und kuschel damit in meinem Bett, bevor ich mich morgen auf den Weg zum Galgen mache. Aber danach bin ich erstmal erlöst. Muss zwar noch eine 6 seitige Ausarbeitung schreiben, aber wenn ich das geschafft habe, kann ich erstmal ohne Gedankliche Lasten in den urlaub fahren.

16.7.08 21:52


Werbung


Urlaub Sardinien 2008 (I)

"Also mit dem Teddy
von dir muss noch mal
ein ernstes Wort
gesprochen werden...
Der hat sich genau
so wie du im Bett und
kommt nicht sofort
nachgerobbt.
Knutscher"
Mein Teddy muss noch erzogen werden? So, so... Vielleicht war ihm warm heut Nacht Mir war jedenfalls war. Die Nächte hier sind immer war.
Ich finde es sehr schade, dass ich dir nicht immer gleich auf jede SMS antworten kann. Aber ich denke oft an dich. Und wenn ich auf mein Handy schaue, freue ich mich über jede Nachricht von dir.  Meistens lese ich sie mehrmals.
Wir waren gestern in Chia. Ein sehr schöner Strand. Türkises Wasser und weißer Sand. Heute waren wir bei meiner Tante zum Essen. Ich weiß nicht, aber irgendwie ist es schon schlimm, wenn man sich bewusst macht, dass Menschen doch alt werden, auch wenn sie für einen selbst nur höchstens 6 Wochen im Jahr wirklich existent sind. Ich wünsche mir, besonders in solchen Momenten, mich auchfraffen zu können  sie auch zwischendurch mal anzurufen. Einfach mal zu telefonieren, ganz kurz plaudern. Ich glaube ich sollte insgesamt mein feindliches Verhältnis zum Telefonieren ändern. So weibisch es vielleicht manchmal wirken mag, aber wenn ich merke, wie die Zeit langsam knapper wird... Da ist alles andere eher nebensächlich. nebenan werden gerade Lieder gegurgelt und geraten.
31.7.08 15:05


Gratis bloggen bei
myblog.de